Home | english  | Impressum | KIT

„Das Kapital im 21. Jahrhundert“ – Eine kritische Betrachtung des modernen Kapitalismus‘

„Das Kapital im 21. Jahrhundert“ – Eine kritische Betrachtung des modernen Kapitalismus‘
Typ: Seminar (S)
Semester: SS 2016
Dozent:

Tobias Dittrich, Dr. Tobias Lindner

SWS: 2
LVNr.: 2520535

Das 2013 erschienene Buch „Das Kapital im 21. Jahrhundert“ von Thomas Piketty (Professor an der Paris School of Economics und der École des Hautes Études en Sciences Sociales) befasst sich mit dem Konzept des Kapitals in der heutigen Gesellschaft und thematisiert insbesondere die wachsenden Ungleichheiten in der Vermögens- und Einkommensverteilung.Die englische Übersetzung (2014) führte zu einem Durchbruch des Buches über die Fachwelt der Ökonomie hinaus:

„Dieses Buch wird die Ökonomie verändern und mit ihr die ganze Welt.“ (Paul Krugman, Nobelpreisträger)

„Wer immer sich ernsthaft mit dem Problem der Ungleichheit beschäftigt, kommt an [Piketty] nicht vorbei.“ (Handelsblatt)

Das zentrale Problem eines Kapitalismus‘ ohne äußere Einschränkungen formuliert Piketty mithilfe der Ungleichung r größer g, wobei r für die Kapitalrendite und g für das Wirtschaftswachstum steht. Durch die damit immer größer werdende Ungleichheit bei der Vermögensverteilung sieht er langfristig die Grundstrukturen unserer Demokratie als gefährdet an.In diesem Seminar werden wir uns einzelnen Aspekte des Buches nähern und dabei versuchen das Gesamtwerk zu verstehen und kritisch zu hinterfragen. Zu diesem Zweck wird jeder Seminarteilnehmer einen ausgewählten Teil des Buches analysieren und sich kritisch mit den darin getätigten Aussagen sowie mit der zugehörigen Literatur auseinandersetzen.

Das Seminar wird als Blockveranstaltung an zwei Terminen in der Vorlesungszeit stattfinden (voraussichtlich im Juni/Juli). Die Festlegung der Termine erfolgt bei der Vorbesprechung. Jeder Teilnehmer hält einen ca. 45-minütigen Vortrag und verfasst eine ca. 15-seitige Seminararbeit; Abgabeschluss der Seminararbeiten ist zwei Wochen nach der Blockveranstaltung. Zwei Tage vor Ihrem Vortrag senden Sie den aktuellen Stand Ihrer Vortragsfolien per E-Mail an uns.Es stehen insgesamt acht Themen zur Auswahl, die wir bei der Vorbesprechung vorstellen und unter den Teilnehmern aufteilen werden. Die Themen orientieren sich an den Kapiteln des Buches. Wir sind außerdem offen für eigene Themenvorschläge.Eine Vorbesprechung mit Themenvergabe und Terminfestlegung findet am Donnerstag, den 21. April 2016, um 13:15Uhr statt (Gebäude 20.14, 214).